Rhabarberkuchen mit Streuseln

Rhabarberkuchen ist das perfekte Gebäck für den Frühling. Die saftigen, roten Rhabarberstücke und die knusprigen Streusel sind die perfekte Kombination aus süß und säuerlich. Serviert mit einer Kugel Vanilleeis oder frischer Schlagsahne, ist der Rhabarberkuchen ein köstlicher Genuss für gemütliche Kaffeestunden in der Frühlingssonne.

Zubereitungszeit: ~ 20 Min
Backzeit:  45-50 min

Was du brauchst:

Für den Mürbteig:

  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 300 g Weizenmehl oder Dinkelmehl
  • 1 EL Sweet Tonka, nach Belieben auch mehr 
    Für den Belag:
    • 800 g Rhabarber (ungeputzt) 
    • 2/3 EL Zucker

    1. Vorbereitung
    Zuerst den Rhabarber putzen, waschen und in ca. 1-2 cm große Stücke schneiden. Den Backofen vorheizen (175°C Ober - und Unterhitze) und die Springform (24cm) mit Backpapier auslegen oder einfetten.

    2. Für die Streusel und Boden: 
    Für den Boden und die Streusel, verknetest du 300g Mehl, 150g kalte Butter, 1 Prise Sweet Tonka und 150g Zucker, so lange bis ein glatter Teig entstanden ist.

    3. Alles Vereinen 
    Jetzt kannst du Zweidrittel des Teiges mit einem Löffel oder der Hand auf dem Boden der Springform verteilen und zu einem dichten, lückenlosen Boden festdrücken. Vermeide dünne Stellen, denn sonst besteht die Gefahr, dass er durchweicht. Den Rhabarber auf dem Boden verteilen und mit etwas Zucker bestreuen, auch hier kann etwas Sweet Tonka verwendet werden. 

    4. Die Streusel 
    Nun kannst du mit den Händen den restlichen Teig als Streusel auf den Kuchen bröseln. 

    Der Rhabarberkuchen kommt nun für 45-50 Minuten auf der mittleren Schiene in den vorgeheizten Backofen.

     

    Deine Rosemary ❤️

    Schreibe einen Kommentar